EAB93EE5-051A-46EE-B4FE-56256D055785
top of page

Solar-Umschalter - Powerstation mit Balkonkraftwerk laden - Ganz einfach und komplett mit Kabeln

4.01.023
€89,00
lieferbar
1
Produktbeschreibung
Marke: Sonnentisch
Versandkosten: 4,90
Lieferzeit: ca. 1 Woche

Mit unserer Neuentwicklung erhalten Sie eine einfach nachrüstbare Umschaltbox, mit der Sie den Solarstrom eines Solarmoduls (z.B. Ihres Balkonkraftwerks) wahlweise auf den Ausgang 1 = Wechselrichter oder den Ausgang 2 = Powerstation umschalten können. In der Schalterposition „0“ ist das Solarmodul von Wechselrichter und Powerstation getrennt (wie bei einem Trennschalter)

Wir liefern Ihnen ein hochwertiges Gummi-Verlängerungskabel mit MC4-Solarsteckern zu Ihrer Powerstation mit. Das robuste Kabel hat eine Baustellenzulassung, 2x2,5 mm2 und damit sind beide Solarleitungen in einem Kabel vereint. Die Kabellänge können Sie zwischen 2 und 12 m wählen.

Die Umschaltbox und das Zubehör werden in Handarbeit in Deutschland bearbeitet und montiert. Die Solarkabel-Stecker werden manuell gecrimpt um dauerhaft sicheren Kontakt zu gewährleisten. Die Umschaltung erfolgt 2-polig, Es werden also + und - Leitung gleichzeitig geschaltet, was den bei Gleichstrom (Solarstrom) über 30V entstehenden Lichtbogen nochmals deutlich reduziert und die Lebensdauer des Umschalters erhöht.

Bitte achten Sie darauf, dass die technischen Daten Ihres vorhandenen Solarmoduls und Ihrer Powerstation zusammenpassen – siehe unsere Hinweise am Ende dieser Beschreibung.

Anschluss: Sie stecken die beiden Kabel Ihres Solarmoduls auf die beiden mit „Solarmodul“ beschrifteten MC4-Eingänge der Box und verbinden Ihren Wechselrichter mit den beiden MC4-Ausgängen – Fertig.

Falls Sie dazu ein Paar Solarkabel-Verlängerungen benötigen, können Sie diese ebenso dazu bestellen. Bei Bedarf können Sie auch Edelstahlschrauben 4,5 x 40 und Dübel 6 x 36 mm mitbestellen. Die Schrauben können Sie auch in Holz drehen – bei Hartholz bitte 3mm vorbohren.

Zum Laden Ihrer Powerstation ziehen Sie die Schutzkappe von der Ausgangsbuchse auf der Vorderseite der Box ab, stecken den Stecker des Verbindungskabels dort ein und verriegeln ihn durch eine kurze Drehung nach rechts. Zum Entriegeln ziehen Sie den Sicherungsschieber etwas zurück und drehen den Stecker ein kurzes Stück nach links – dann können Sie ihn herausziehen und das Kabel bis zur nächsten Verwendung aufbewahren.

Fast alle Powerstations werden mit MC4-Adapter zum Laden mit einem Solarmodul geliefert. MC4 sind die Standard-Solarstecker. Sollte Ihre Powerstation ohne diesen Adapter geliefert worden sein, müssen Sie sich einen passenden beschaffen um laden zu können.

Wichtig: Die Umschaltbox ist spritzwassergeschützt, darf aber nicht dauerhaft dem Regen ausgesetzt werden. Zur Montage im nicht überdachten Außenbereich wählen Sie bitte die Ausführung mit Schutzdach. Das Dach wird mit denselben Schrauben befestigt, mit der die Grundplatte der Box befestigt wird. Wählen Sie die Ausführung ohne Grundplatte bitte nur, wenn Sie die Box im überdachten Bereich selbst befestigen möchten – Sie können dazu Löcher in die Bodenplatte aus Kunststoff bohren.

Ausführungen:

  • Umschaltbox allein mit Kabel in Wunschlänge (2 bis 12 m)
  • Umschaltbox auf Montageplatte mit Kabel in Wunschlänge (2 bis 12 m)
  • Umschaltbox auf Montageplatte mit Dach und Kabel in Wunschlänge (2 bis 12 m)
  • Zubehör: Befestigungssatz, Solarkabel-Verlängerungspaar

Funktionsweise:

Der Umschalter auf der Box hat 3 Positionen: 0 = alles Aus ; 1 = Solarstrom zum Wechselrichter (Einspeisen) ; 2 = Solarstrom zur Powerstation (Laden).

So haben Sie auch bei Stromausfall einen täglich nachladbaren Speicher zur Versorgung Ihrer Geräte (bei vorhandenem Solarmodul und passender Powerstation)

Der Preis enthält bereits den neuen Mehrwertsteuersatz von 0%. Mit dem Klick auf „Ja“ bestätigen Sie, dass Sie den Umschalter als privater Betreiber einer Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung bis 30 KW(peak) an oder in der Nähe Ihres Hauses oder Wohnung verwenden werden und kein Wiederverkäufer oder eine Firma sind. Sind Sie ein Wiederverkäufer oder Firma bestellen Sie bitte mit Mehrwersteuer, indem Sie die Abfrage mit „Nein“ beantworten.

Technische Daten + Hinweise:

  • Abmessungen (BxLxT) ca.: Box allein: 12 x 12 x 6 cm, Montageplatte: 12,5 x 18 x 0,3 cm, Schutzdach: 20 cm Breite x 12 cm Tiefe, Befestigungsbohrungen: 2 x 6mm
  • Die Umschaltbox kann mit bis 440 W Gleichstrom belastet werden und eignet sich damit auch für große Module. (1 Modul, nicht 2 Module in Serie/Reihe). Die maximale Stromstärke sollte dabei nicht über 15 A liegen, was aber bei 99 % der Solarmodule bis 440 WP passt.
  • Die Grundplatte und das Dach bestehen aus stabilem und rostfreiem Aluminium.
  • Der optionale Befestigungssatz besteht aus 2 Stück Edelstahl-Universalschrauben (auch für Holz geeignet) und 2 Stück Universaldübeln für Bohrdurchmesser 6mm
  • Falls nicht vorhanden, bestellen Sie zur Verbindung mit dem Wechselrichter unser optionales Solar-Verlängerungspaar mit.
  • Sollten die Solarkabel Ihres Solarmoduls nicht bis zum geplanten Montageort der Umschaltbox reichen, bestellen Sie bitte ein zweites Paar Solarkabel mit.
  • Sie benötigen zur Montage keinen Elektriker, da alle Verbindungen nur gesteckt sind.
  • Die Umschaltbox ist spritzwassergeschützt (IP44), darf aber ohne das optionale Schutzdach nicht in Bereichen montiert werden, wo sie vom Regen oder anderen Flüssigkeiten erreicht werden kann.
  • Wir verbauen für das Ladekabel umschalterseitig hochwertige und hochbelastbare Stecker und Buchsen mit Schutzkappe des Herstellers Neutrik. Das Ladekabel ist ein hochwertiges und sehr flexibles Gummikabel 2x2,5 mm2 mit den bekannten MC4-Standard-Solarsteckern.
  • Das Gehäuse der Umschaltbox besteht aus dickwandigem Kunststoff.
  • Die Schaltpositionen des Umschalters und die Steck-Anschlüsse sind beschriftet, um Verwechslungen auszuschließen.
  • Möchten Sie die Umschaltbox für ein Balkonkraftwerk verwenden, schließen Sie nur eines der meist 2 Solarmodule an die Umschaltbox an. Das zweite Modul kann weiter Strom einspeisen.

Wichtig: Wenn Sie bereits eine Powerstation haben oder sich selbst eine beschaffen möchten, achten Sie darauf, dass diese zu den elektrischen Daten des Solarmoduls passt:

  • Die Solarleistung in W(P) darf nicht über der maximalen Solarleistung liegen, die Ihre Powerstation verarbeiten kann
  • Die Kurzschlussspannung in V(oc) des Moduls darf nicht über der maximalen Spannung liegen, die Ihre Powerstation vertragen kann
  • Der Kurzschlussstrom I(sc) des Moduls darf nicht über der maximalen Stromstärke liegen, die Ihre Powerstation vertragen kann
  • Die Nennspannung bzw. Arbeitsspannung Ihres Solarmoduls muss mindestens ein paar Volt über der minimalen Spannung liegen, ab der Ihre Powerstation geladen wird

Diese Werte finden Sie auf dem Solarmodul (Aufkleber auf der Unterseite) und in den technischen Daten der Powerstation.

Auf den Merkzettel
bottom of page