top of page

Beratung zu unseren Gartentischen:
 

Unsere stylischen Gartentische speisen vollautomatisch Solarstrom in Ihr Hausnetz zum direkten Verbrauch ohne Zwischenspeicher

- Keine Genehmigung erforderlich -

Solar Gartentisch Design-X speist Strom in Ihr Hausnetz
  • Der neue Hingucker in Ihrem Garten, auf der Terrasse oder auf Ihrem Balkon erzeugt ganz nebenbei umweltfreundlichen Solarstrom und speist diesen direkt und vollautomatisch in Ihr Heimnetz ein - einfach über eine Steckdose.

 

  • Das Komplettsystem bereits ab unter 1000 €, zur einfachen Selbstmontage nach unserer ausführlichen Foto-Anleitung vorbereitet. Nach der Montage einfach den Stecker in die Steckdose stecken und ab sofort läuft alles vollautomatisch über viele Jahre.

  • Die Lebensdauer der Solarplatten liegt bei etwa 30 Jahren und die von uns gelieferten Einspeiseumrichter (Microwechselrichter) stammen vom Weltmarktführer in diesem Produktsegment "Hoymiles". Vom Hersteller erhalten Sie darauf 12 Jahre Garantie. Unsere Tischgestelle sind sehr stabil gebaut, absolut wetterfest und halten problemlos 30 jahre und länger.

 

  • Ein edles Aluminium- oder Edelstahlgestell kombiniert mit einer stylischen Platte, die gleichzeitig eine Solarzelle ist. Dadurch ist sie sehr robust und absolut wetterfest. Die Tischplatte besteht aus schlagfestem, gehärtetem Glas und kann ohne Tischdecke mit Gäsern und Porzellan benutzt werden.

  • Die Tischplatten werden weniger warm als eine normale Tischplatte in gleicher Farbe, da ja ca. 20 % des Sonn enlichts in Strom umgewandelt werden und daher nicht zur Erwärmung beitragen können.

 

  • Die Tischplatte erzeugt je nach Sonnenstrahlung und Tischgröße bis zu 460 Watt Solarstrom, der Ihre Stromrechnung um etwa 100-120 € oder ca. 400Kwh je Jahr reduzieren kann (gilt für die großen Gartentische und istabhängig von Standort und Sonnenstrahlung). Dadurch kann die Anlage Ihren Anschaffungspreis innerhalb von etwa 7-8 Jahren einsparen. Die aktuell steigenden Strompreise beschleunigen die Rentabilität noch weiter.

 

  • Sie benötigen keine Genehmigung Ihres Netzbetreibers sondern müssen den Betrieb der Mini-Solaranlage lediglich bei ihm anmelden. Das geht einfach und schnell und ist meist per kurzem Online-Formular zu erledigen. Aktuell ist zusätzlich noch ein Eintrag ins Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur erforderlich. Dort werden alle Stromerzeugungsanlagen erfasst und da es noch keine bagatellgrenze gint, auch die ganz kleinen. Auf Wunsch können wir den Eintrag für Sie durchführen.

 

  • Sie bekommen ein schönes Gartenmöbel das sicherlich das Interesse Ihrer Gäste wecken wird und tun nebenbei noch etwas für die Umwelt.

 

  • Die Anlage ist 100 % kompatibel zu den deutschen Gesetzen und VDE-Vorschriften und liefert stromnetzkonforme Elektrizität, die problemlos eingespeist werden kann.

 

  • Nach der Erstinstallation muss man sich um nichts mehr kümmern. Das System funktioniert ohne Tastendruck oder andere Eingriffe völlig ohne Ihr Zutun.

 

  • Für den Anschluss an Ihr Stromnetz gibt es zwei Möglichkeiten, die Sie bei Ihrer Bestellung auswählen können:

    • 1. Eine spezielle Einspeisedose die gegen eine bereits vorhandene Außensteckdose ausgetauscht oder parallel dazu angeschlossen werden kann. Durch die Verwendung dieser sogenannten Wieland-Steckdose werden die Vorderungen der VDE erfüllt, da der Wieland-Stecker berührungsgeschützt ist. Sie können die Steckerkontakte also nicht berühren. Ebenso ist die Steckverbindung auch eingesteckt wassergeschützt.

    • 2. Einspeisung über einen normalen "Schuko"-Stecker. Dies funktioniert ebenso problemlos, aber Ihre Außensteckdose, in die Sie den Strom einspeisen möchten, muss im überdachten Außenbereich liegen, da der Deckerl bei eingestecktem Stecker ja immer offen steht, wodurch der Spritzwasserschutz nicht mehr gegeben ist.

  • Der Einspeiseumrichter schaltet beim Herausziehen des Steckers innerhalb Millisekunden ab (NA-Schutz). Sollte diese Abschaltung tatsächlich einmal versagen, kann beim Wieland-Stecker kein stromführender Kontakt berührt werden, beim Schukostecker dagegen schon. Der NA-Schutz ist aber bei unseren "Hoymiles"-Umrichtern extrem sicher ausgeführt und ein Versagen kaum zu befürchten.

 

  • Um den Stromertrag nachzuverfolgen, kann optional ein WLAN-Stick mitbestellt werden, der die vom Solartisch gesendeten Signale an Ihren vorhandenen WLAN-Router weiterleitet. Über eine App oder eine Webseite können Sie sich dann mit Ihren Zugangsdaten einloggen und von überall wo Sie eine Internetverbindung haben Ihren aktuellen und zurückliegende Erträge überwachen und protokollieren.

Solar Gartentisch Design-U speist Strom in Ihr Hausnetz
bottom of page