EAB93EE5-051A-46EE-B4FE-56256D055785
top of page

2024: Vorteile für steckerfertige Solaranlagen, Solartische und Balkonkraftwerke - Solarpaket 1

Aktualisiert: 8. Jan.


Vorteile für Balkonkraftwerke und Solartische ab 2024

Die Bundesregierung hat für das Jahr 2024 viele Erleichterungen und erhebliche Verbesserungen und Vorteile für steckerfertige Solaranlagen auf den Weg gebracht:


  • Die maximal zulässige Umrichterleistung wird von 600 VA (W) auf 800 VA angehoben.

  • Was aber noch viel interessanter ist: Die maximale Gesamtleistung der installierten Solarmodule darf bis 2000 WP betragen. Dadurch können z.B. 5 Solarmodule mit je 400 WP installiert werden, um auch bei weniger gutem Wetter noch ausreichend Solarstrom zu erhalten (geeigneter Umrichter erforderlich!).

  • Die Meldepflicht an den Netzbetreiber entfällt komplett. Der Netzbetreiber erhält die Eintragung vom Markstammdatenregister automatisch.

  • Die Anmeldung im Marktstammdatenregister wird vereinfacht, bleibt aber Pflicht.

  • Das Rückwärtslaufen älterer Stromzähler wird so lange toleriert, bis der Netzbetreiber den Austausch vornimmt – das Warten auf den Austausch entfällt somit.

  • Schukostecker (normale Stecker) zur Stromeinspeisung werden gesetzlich weiterhin nicht geregelt. Dazu wird die VDE eine Norm erarbeiten, die dann höchstwahrscheinlich von den Netzbetreibern übernommen und verlangt wird. Gesetzlich verpflichtet ist man zur speziellen Energie-Einspeisedose (meist „Wieland“-Dose) also nicht, aber wenn der Netzbetreiber diese verlangt oder die vorhandene Schuko-Steckdose vom Regen erreicht werden kann, ist die „Wieland“-Dose die bessere Entscheidung, da regensicher auch in gestecktem Zustand.




Wie kombiniere ich 2000 WP Solarmodul-Leistung mit einem 800 W-Umrichter?


Aktuell (Stand 10/2023) sind unseres Wissens noch keine Umrichter auf dem Markt, die 4 oder 5 MPPT-Eingänge für Solarmodule bei 800W Maximalleistung haben. Ein MPPT-Eingang ist sinnvoll, um die optimale Leistung auch bei wenig Sonne aus dem Solarmodul zu holen (MPPT= Maximum-Power-Point-Tracking).



Es gibt aber bei einigen Wechselrichtern die Möglichkeit, die maximale Ausgangsleistung auf einen einstellbaren Wert zu begrenzen.

Somit könnte man 2 bis 3 der handelsüblichen 600W-Umrichter mit je 2 Eingängen auf je 400W (für insgesamt 4 Module mit max. 500 WP) bzw. je 266W (für insgesamt 6 Module mit max. 330 WP) verwenden.

Alternativ kann auch ein größerer Microwechselrichter für 4 Solarmodule (Beispiel: Hoymiles HMS-1600 oder HMS-2000) auf 600W oder bald 800W begrenzt werden.

Die Aufteilung kann frei gewählt werden, darf aber insgesamt die 800W nicht überschreiten.

Man kann also vorhandene Wechselrichter, die in der Maximalleistung begrenzbar sind, weiterverwenden und mit einem oder mehreren Wechselrichtern ergänzen.

Viele Wechselrichter haben einen Eingang, an den der nächste Wechselrichter angeschlossen werden kann, wodurch der gesamte Strom dann über ein einziges Kabel eingespeist wird.


Microwechselrichter für 2 Solarmodule
Microwechselrichter für 2 Solarmodule

Sie können problemlos ein Balkonkraftwerk mit einem Solartisch und einem an die Hauswand oder auf dem Gartenhausdach montiertem Solarmodul kombinieren. Alles Notwendige dazu erhalten Sie bei uns – fragen Sie an und senden Sie uns dazu Fotos vom geplanten Aufstell- oder Montageort an: info@frerkes-metalldesign.de .



Balkonkraftwerk mit 2 Moduklen

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page